Musik & Theater
MuTh

Grüße aus Moskau und Wien
Junge MusikerInnen gemeinsam gegen den Menschenhandel / Eine Produktion der AMADEUS International School Vienna

* abgespielt

Junge begabte Solisten-SchülerInnen von der „AMADEUS International School Vienna“ im Alter von 12 bis 18 Jahren mit Unterstützung von vier überragenden jungendlichen Pianisten und -innen aus dem Gnessin-Konservatorium Moskau treten gemeinsam in einem Konzert auf, welches das Bewusstsein über den Menschenhandel, insbesondere den Handel mit Kindern, schärfen soll. Sozialwissenschaftler schätzen, dass es weltweit derzeit 27 Millionen Opfer von Menschenhandel gibt, wovon ein Viertel Kinder sind. Unter der Schirmherrschaft der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) werden die jungen KünstlerInnen aus Moskau und Wien ein Programm virtuoser Meisterwerke präsentieren und ihre herausragenden musikalischen Talente unter Beweis stellen. Das Gnessin-Institut ist eine berühmte Musikschule in der russischen Hauptstadt, aus der regelmäßig Studenten und -innen hervorgehen, die professionelle Konzertkarrieren starten. AMADEUS Vienna hat sich seit seiner Eröffnung im Jahr 2012 bereits als ein Magnet für sehr junge internationale Musiker etabliert, die in der Musikmetropole Wien studieren möchten. Dieses Konzert wird das Publikum über die musikalische Begabung dieser jungen Menschen in Erstaunen versetzen und uns gleichzeitig an die Dringlichkeit erinnern, sich eines der schockierendsten Phänomene unserer Zeit bewusst zu werden und ihm vorzubeugen: der modernen Sklaverei.

 

Programm:

M. Clementi – Sonate in fis-Moll, Op. 26 Nr. 2 (1. Satz)
C. Debussy – Golliwog’s Cakewalk
W.A. Mozart – Klavierkonzert Nr. 12 in A-Dur, KV 414 (1. Satz)
J. Haydn – Cellokonzert Nr. 2 in D-Dur, Hob. VIIb:2, Op. 101 (1. Satz)
F. Liszt – Sonetto 104 del Petrarch
P. de Sarasate – Zigeunerweisen, Op. 22
F Liszt–G. Verdi – Rigoletto Paraphrase de Concert
G. Puccini – Lauretta, „O mio babbino caro“
F. Chopin – Andante spianato et grande polonaise brillante, Op. 22
F. Liszt – Etude de concert Nr.3 in Des-Dur “Un sospiro”
H. Wieniawski – Scherzo-Tarantelle, Op. 16

Karten: 25/21/14 €, Kinder und Jugendliche 20/15/9 €
Diese Veranstaltung wird finanziell unterstützt von der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE). Alle Erlöse gehen an eine NGO gespendet, die in Richtung Bekämpfung des Menschenhandels, insbesondere von Kindern, arbeitet.

Info-tel. +43 1 347 80 80
Am Augartenspitz 1
1020 Wien
tickets@muth.at