Saison
2021/22
Franz und Matthias Bartolomey

FRANZ UND MATTHIAS BARTOLOMEY

Im Fokus das Cello

Neue Begegnungen und vertraute Künstler: Zum Auftakt entführen gleich sechs Celli in ein Celloversum, das mit Sound, Witz, Einfallsreichtum und Virtuosität überrascht. Nachdem die Pandemie Beethovens Jubiläumsjahr einen gewaltigen Strich durch die Rechnung gemacht hat, setzen der Geiger Benjamin Schmid, die Pianistin Ariane Haering und Matthias Bartolomey die Präsentation seiner Klaviertrios und Cellosonaten fort. Wiener Philharmonisch besetzt und mit der Pianistin Jasminka Stancul als hochkarätigem Gast stehen zum Finale zwei besondere Klavierquintette auf dem Programm: Virtuos und brillant das selten gespielte Opus 87 von Johann Nepomuk Hummel, voller Klangpracht und Lebensfreude Franz Schuberts populäres „Forellenquintett“.

Kartenpreise Zyklus:
  • Kategorie A | 128,00 €
  • Kategorie B | 115,20 €
  • Kategorie C | 96,00 €
  • Loge | 160,00 €
  • Junges MuTh - Kategorie A | 64,00 €
  • Junges MuTh - Kategorie B | 48,00 €
  • Junges MuTh - Kategorie C | 28,80 €
Zugesagt
MO 27.
Sep
2021
19:30 Uhr
21:00 Uhr
Kammermusik
| Konzert
Konzert
Erwachsene

Celloversum begibt sich mit sechs Celli auf die Reise von mystischen Sphären Gesualdos über Leidenschaftliches von Bizet und Bernstein bis zu Groovendem von Matthias Bartolomey.

Zugesagt
FR 03.
Dez
2021
19:30 Uhr
21:00 Uhr
Kammermusik
| Konzert
Konzert
Erwachsene

Beethovens erste Klaviertrios waren Verkaufsschlager, die vierte Cellosonate dagegen „beim ersten Hören ohnmächtig (zu)verstehen“… Aber Opus 11 wurde ein echter „Gassenhauer“.

Zugesagt
DI 01.
Mär
2022
19:30 Uhr
21:00 Uhr
Kammermusik
| Konzert
Konzert
Erwachsene

Titanisches! Beethoven widmete sein Opus 1 dem Fürsten Lichnowsky, die A-Dur Sonate ist wohl seine monumentalste und sein letztes Trio op. 97. gilt als Gipfelwerk.

Zugesagt
MO 16.
Mai
2022
19:30 Uhr
21:00 Uhr
Kammermusik
| Konzert
Konzert
Erwachsene

Vorbild und Meisterwerk: Amateur-Cellist Sylvester Paumgartner empfahl Schubert das Lied „Die Forelle“ für einen Variationssatz – und Hummels Klavierquintett als formales Vorbild.

Nichts mehr verpassen

Jetzt unseren Newsletter abonnieren.

    Wir behandeln Ihre Daten sorgfältig.
    Es gilt die Datenschutzerklärung der Wiener Sängerknaben Konzertsaal Betriebs- GmbH
    Junges MuTh

    für alle unter 26

    mehr Infos