Musik & Theater
MuTh

Congress on Courage
An artistic and academic confrontation

* abgespielt

Was bedeutet Mut in unserer Zeit? Was sind unsere individuellen und kollektiven Ängste? Wo ist in Wien Mut zu finden und wie wird er gelebt? Leben wir in einer feigen Zeit? Hat Mut eine Ursache? Ist er eine Tugend?

Wir versuchen eine künstlerisch-wissenschaftliche Auseinandersetzung mit den Realitäten und Illusionen des Muts und planen Vorrichtungen zur Wiederentdeckung einer persönlichen Qualität. In Verbindung mit der Stimmkunst der Sängerknaben machen wir uns auf die Suche nach mutigen Stimmen, und spannen dabei ein breites Spektrum zu dieser Thematik auf. Es geht darum, einen Raum der Begegnung – zwischen Kunstformen, Menschen und Meinungen – zu eröffnen. Der Mut sich zu öffnen, steht im Mittelpunkt.

Die BesucherInnen sind zu einer Entdeckungsreise eingeladen. Vom Zuschauerraum bis zum Intendantenbüro, von der Bühne bis in den Keller, gibt es Performances, Musik, Installationen oder einfach die Möglichkeit sich bei einem Getränk auszutauschen.

Das Herzstück des Kongress bilden die über 80 MutexpertInnen. Sie kommen aus verschiedenen Bereichen – vom Wissenschaftler bis zur Spitzensportlerin, von der Musikerin bis zum Flüchtling, von der Rettungsfahrerin bis zum Gefängnispsychologen. In ihren vielfältigen Biografien haben diese Erfahrungen mit Angst, Risiko, Gefahr, Demut, Wankelmut, Übermut usw. gesammelt. Sie teilen ihre persönlichen Erfahrungen und ihr Wissen in Einzelgesprächen mit je einem Zuschauer, einer Zuschauerin.

Eine Gesprächseinheit dauert 25 Minuten, und kann vor Ort von den BesucherInnen „gebucht“ werden. Manche der ExpertInnen sind bekannte Persönlichkeiten, andere kennt man nicht. Was allen gemeinsam ist: Sie haben den Mut sich zu öffnen.

Eine Produktion von MuTh – Konzertsaal der Wiener Sängerknaben In Zusammenarbeit mit den Wiener Sängerknaben.

 

Homepage:

  • concept & realisation, planning, overall design: Carmen Brucic
  • exhibition curator (of expert personnel), dramaturgy: Joana Müller
  • artistic production management, dramaturgy: Jenny Flügge
  • set design: Felix Muhrhofer
  • sound, video, graphics, web design, social media: Bobby Malhotra
  • wardrobe: Susanne Özpinar
  • wardrobe assistant: Theresa Pfahler
  • production assistant: Corina Binder