Musik & Theater
MuTh

Shakuntala
Oper von Franz Schubert in der Fassung von Gerald Wirth Konzertante Aufführung mit indischem Tanz

Die berührende altindische mythische Geschichte um Shakuntala, die von Vögeln beschützt aufwächst und die Frau eines Königs wird, dann aber von ihm getrennt wird und ihren Sohn ganz alleine in der Wildnis großziehen muss, inspiriert Künstlerinnen und Künstler bis heute. Dass darin – ähnlich wie in Tolkiens „Der Herr der Ringe“ – auch ein kostbarer Königsring vorkommt, der verloren geht und wiedergefunden wird, hat zur Berühmtheit dieser Erzählung sicher beigetragen.

Franz Schubert hat aus diesem märchenhaften Stoff ein Opernfragment geschrieben, das Gerald Wirth einfühlsam vervollständigt hat. „Shakuntala“ leitet sich vom Wort „Shakunta“ ab, das auf Deutsch übersetzt „Vogel“ heißt.

Während die Sänger im Schubert-Stil singen, entführt Shovana Naryan, eine der bekanntesten Tänzerinnen Indiens, in die Weiten des Subkontinents und beschwört Assoziationen von intensiven Farben, duftenden Gewürzen und Jahrtausenden alter Kulturen. In die Rolle des Königs schlüpft Kammersänger Michael Schade.

Shakuntala nach Franz Schubert 1820, D 701
in der Fassung von Gerald Wirth für Orchester, Sänger, Chor, Tänzer und Sprecher

Kartenpreise: Kategorie A 39€ / B 35€ / C 29 €, Loge 49 €, MuTh Club Student, Kinder und Jugendliche A 20 € / B 15 € / C 9 €

  • Chor: Wiener Sängerknaben
  • Chor: Chorus Juventus
  • Tenor: Michael Schade
  • Orchester: Collegium Ennsegg
  • Musikalische Leitung und Dirigent: Gerald Wirth
  • Tänzerin: Shovana Narayan
  1. Februar 2021

    MuTh Lab #7 /Session 3
    Es muss nicht immer die Reblaus sein

    MuTh Lab #7 /Session 4
    Es muss nicht immer die Reblaus sein

  2. März 2021

    GEHT ONLINE: Faltenradio – LANDFLUCHT
    Im Zentrum die Klarinette/ Matthias Schorn in the MuTh/ Faltenradio

    • Im Zentrum die Klarinette

    ABSAGE: Singin‘ in the MuTh 2
    Wiener Sängerknaben in the MuTh

    • Singin´ in the MuTh
  3. April 2021

    Happy Birthday, André Previn
    Franz Bartolomey im Gespräch mit Dr. Wilhelm Sinkovicz

    • Bartolomeys

    Klangsalat im Kinderzimmer
    4 Schlagzeuger, 8 Hände und jede Menge kuriose Klänge

    Kulturmittag: Der Duft des Glases
    Wiener Glasharmonika Duo

    Kulturmittag: Der Duft des Glases
    Wiener Glasharmonika Duo

    Mozart in my hands IX
    Die Junge Philharmonie Wien und internationale Talente präsentieren Mozarts Klavierkonzerte

    • Mozart in my hands

    Schubert-Lieder: Alt trifft Neu
    The Erlkings in the MuTh

    • The Erlkings

    Jimmys Solisten play Beethoven
    Im Zentrum das Klavier/Jimmy Chiang & Friends in the MuTh

    • Im Zentrum das Klavier

    Die Steudes – Familienkonzert
    Werke für vier Violinen und weniger

    • Im Zentrum die Geige 1
  4. Mai 2021

    The Roaring Eighties – Impulse für heute
    Wissen Sie schon…? Sprinzl in the MuTh

    • Wissen Sie schon…?

    Europa verbindet
    Im Zentrum die Geige 2 / Johannes Fleischmann & Friends in the MuTh

    • Im Zentrum die Geige 2

    Singin‘ in the MuTh 3
    Wiener Sängerknaben in the MuTh

    • Singin´ in the MuTh

    Klangräume #3
    Symphonische Meisterwerke im Klaviertrio-Gewand /TrioVanBeethoven in the MuTh

    • TrioVanBeethoven

    Meisterstücke für Klarinette & Fagott
    Im Zentrum die Klarinette/ Daniel Ottensamer in the MuTh

    • Im Zentrum die Klarinette

    Butcaru & Steude
    Werke von Bartók, Enescu, Szymanovski und Brahms

    • Im Zentrum die Geige 1

    Passion und Mut(h)
    Im Zentrum die Klarinette/ Matthias Schorn in the MuTh/

    • Im Zentrum die Klarinette
  5. Juni 2021

    Fifty Shades of Amade
    Florian Willeitner String Experience würdigt Wolfgang Amadeus Mozart

    • G’mischter Satz

    Klaviervirtuosen – Duos für vier Hände
    Im Zentrum das Klavier/Jimmy Chiang & Friends in the MuTh

    • Im Zentrum das Klavier

    Kulturmittag: Latin Roots
    Mit dem Ensemble Spirituosi

    Kulturmittag: Latin Roots
    Mit dem Ensemble Spirituosi