KALENDER

Genre
Format
Geeignet für
Veranstalter
Tageszeit
Zugesagt
DI 18.
Jän
2022
13:30 Uhr
bis
15:00 Uhr
Kammermusik
| Konzert | Erwachsene
Konzert | Erwachsene
Das Wiener Celloquartett „Die Kolophonistinnen“ gibt eine bunte Mischung seiner liebsten Werke zum Besten. Mit Witz und Charme führen die vier Musikerinnen durch ein abwechslungsreiches Programm – von bekannter Tanzmusik bis hin zu außergewöhnlicher Originalliteratur ist alles mit dabei!
Verschoben
DI 18.
Jän
2022
19:00 Uhr
bis
21:00 Uhr
aus der Reihe
| Vortrag | Special | Erwachsene
Vortrag | Special | Erwachsene
Was wäre das (Musik-) Jahr ohne die fundiert-charmante Einführung von Wilhelm Sinkovicz? Im Musiksalon stellt der „Presse“-Musikkritiker die Highlights des Wiener Musikprogramms vor, plaudert über aktuelle und zukünftige Stars und erläutert Hintergründe und Zusammenhänge. Mit eindrucksvollem Bild- und Tonmaterial sowie jeder Menge Wissen und Humor!ohne Pause, Buffetbetrieb vor und nach der Veranstaltung
Abgesagt
MI 19.
Jän
2022
19:30 Uhr
bis
21:00 Uhr
absage
Chormusik | Orchestermusik | Jazz
| Konzert | Erwachsene
Konzert | Erwachsene
Anlässlich des 25-Jahre-Jubiläums des Bestehens des Mauthausen Komitee Österreich (MKÖ) findet in Kooperation mit der Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien (MUK) die Uraufführung der Orchesterfassung von Joe Zawinuls "Mauthausen … vom großen Sterben hören" statt. Josef „Joe“ Zawinul (1932—2007) begann seine musikalische Ausbildung als Zwölfjähriger am damaligen Wiener Konservatorium, der Vorgängerinstitution der heutigen MUK. Von hier aus avancierte er zum einflussreichen und weltbekannten Jazzmusiker. 2022 wäre er 90 Jahre alt geworden. Zum 60. Jahrestag der Errichtung des KZ Mauthausen erhielt Joe Zawinul vom Mauthausen Komitee Österreich einen Kompositionsauftrag: Sein Werk, entstanden in Zusammenarbeit mit dem ehemaligen Burgschauspieler Frank Hoffmann, wurde am 8. August 1998 bei einem Gedenkkonzert mit fast 10.000 Besucher*innen in Mauthausen erstmals aufgeführt. Diese Veranstaltung war die erste Veranstaltung des neugegründeten Mauthausen Komitees — der Nachfolgeorganisation der Österreichischen Lagergemeinschaft Mauthausen. Der Jazz-Pianist, Komponist und Bandleader Joe Zawinul war einer der österreichischen Jazzmusiker von internationaler Bedeutung. Weniger bekannt ist, dass zahlreiche Kompositionen Zawinuls für „klassische“ Ensembles konzipiert und im Grenzbereich notierter bzw. improvisierter Musik angesiedelt sind. Mit "Mauthausen ...vom großen Sterben hören" schuf er, in Erinnerung an die Opfer der nationalsozialistischen Untaten, ein „akustisches Mahnmal“, das nun in einem Konzert des MUK.sinfonieorchesters unter der Leitung von Andreas Stoehr in der neuen Fassung für Sprecher, Chor und Orchester zur Wiederaufführung gelangt. Als Erzähler steht erneut Frank Hoffmann, Freund und Wegbegleiter Zawinuls, auf der Bühne. Eine Hommage an einen universellen Musiker und Künstler, der sich stets für Weltoffenheit, Toleranz und Humanität einsetzte.
Zugesagt
DO 20.
Jän
2022
19:30 Uhr
bis
21:00 Uhr
mit Pause
Kammermusik
| Konzert | Erwachsene
Konzert | Erwachsene
Das Quartier Latin, die Sorbonne, Saint-Germain-des-Prés, Montparnasse – Das links der Île de la Cité, dem Urkern von Paris, mit Notre-Dame, Palais de la Cité und Sainte-Chapelle, liegende Ufer, war immer schon der Treffpunkt für die Intellektuellen, für die unterschiedlichsten Künstler der französischen Metropole. Es war auch der Ort für die Impulsgeber des musikalischen Impressionismus wie Debussy und Ravel oder die Vertreter der Groupe des Sixs, darunter Milhaud, Honegger und Poulenc, die als musikalische Opposition gegen Impressionismus und deutschtümelnde Romantik antrat, um Einfachheit und Klarheit für die französische Musik zu fordern. Daher: Ab an die Seine, zu einem Abend mit diesen innovativen Musikern.
Zugesagt
FR 21.
Jän
2022
10:00 Uhr
bis
11:00 Uhr
aus der Reihe
| Vermittlung | Special | Erwachsene
Vermittlung | Special | Erwachsene
Plunder mit Topfen, Blätterteig mit Frucht oder doch Schinken und Ei? Wir bitten unsere Stars zum Frühstück mit unserem ausgeschlafenen Publikum! Dabei wird gefrühstückt und geplaudert. In entspannter und angeregter Atmosphäre kann man so die Künstlerinnen und Künstler kommender Konzerte näher kennenlernen, erhält Einblick in ihr Schaffen, erfährt Hintergründe, Ansichten, gewinnt neue Perspektiven und kann auch persönlich Fragen stellen. Das hauseigene Café Maximilian deckt dazu reichhaltig den Tisch.Heute zu Gast: Christian Altenburger weitere Klassik Kipferl:mit dem Minetti Quartett und Ángela Tröndle - DI 5. OKT 2021mit Maria Radutu - DI 15. MAR 2022mit Gerald Preinfalk - DI 17. MAI 2022Karten für das jeweilige Konzert sind nicht im Preis inkludiert.
Zugesagt
FR 21.
Jän
2022
19:30 Uhr
bis
21:30 Uhr
Kammermusik
| Konzert | Special | Erwachsene
Konzert | Special | Erwachsene

Paris, Warschau: Chopins Herz ist in Warschau begraben, sein Körper in Paris. Zwei Länder, so verschieden wie Poulenc und Penderecki. Dazu Chopins erstes Klavierkonzert, unsterblich!

Abgesagt
SA 22.
Jän
2022
16:00 Uhr
bis
17:00 Uhr
absage
Chormusik | Wiener Sängerknaben
| Konzert | Kinder | Familie | Kindergarten | Schule Primarstufe | 4+
Konzert | Kinder | Familie | Kindergarten | Schule Primarstufe | 4+

Kein Konzert für Bewegungsmuffel! Die Oboe ist Meisterin im Trillern, das Fagott holt Luft zum Tonsprung und Glissando macht die Stimmbänder geschmeidig. Alle halten sich in Schwung fürs hohe C. Wir beginnen mit Morgensport für alle zu Musik von Henri Tomasi.

Zugesagt
SA 22.
Jän
2022
19:30 Uhr
bis
21:00 Uhr
Kammermusik
| Konzert | Erwachsene
Konzert | Erwachsene

Große Parade in Moll. Grieg hat seine dritte Violinsonate, so wie Beethoven seine Fünfte, in der „Schicksalstonart“ c-Moll komponiert. Sie wurde als „Kammertragödie“ bezeichnet, löst sich aber in C-Dur auf. In g-Moll hielt Debussy seine einzige Violinsonate, im Ersten Weltkrieg und an Krebs erkrankt. In a-Moll steht Schuberts Sonatine, ein Werk des 19-Jährigen, das jedoch erst posthum erschien. „Fromme Weiblichkeit“ und „Weichheit des Charakters“ hörte C. D. Schubart in der Tonart a-Moll. Ob Pauline Viardot sie deshalb für ihre Violinsonate wählte?

Zugesagt
SO 23.
Jän
2022
11:00 Uhr
bis
12:00 Uhr
Chormusik | Wiener Sängerknaben
| Konzert | Kinder | Jugend | Erwachsene | Familie
Konzert | Kinder | Jugend | Erwachsene | Familie
Mit ihrer Neujahrsmatinée am Sonntag möchten die Wiener Sängerknaben ihrem Publikum alles Gute zum Neuen Jahr wünschen – mit Musik aus aller Welt, mit dem Klassiker „Auld lang syne“ und natürlich einem ganzen Strauß an Sträussen: Von der schönen blauen Donau über den Kaiserwalzer bis zum Walzer Künstlerleben spannt sich der Bogen. Zur Musik des Walzerkönigs gesellt sich die seines jüngeren Bruders Josef – der erfand nicht nur eine gut funktionierende Straßenkehrmaschine, sondern auch an die 300 Walzer, Polkas und Märsche. Zum gelungenen Auftakt für 2022 gehören die Matrosenpolka von Josef Strauss und die Uraufführung der gesungenen Fassung seiner französischen Polka op. 281, „Heiterer Muth“.
Zugesagt
SO 23.
Jän
2022
15:30 Uhr
bis
17:30 Uhr
mit Pause
Orchestermusik | Klassik
| Konzert | Erwachsene
Konzert | Erwachsene
Rund 90 Kilometer südöstlich von Budapest, mitten in der ungarischen Tiefebene, liegt die Kreisstadt Szolnok. Das Musikleben der Stadt wird von seinem Symphonieorchester maßgeblich geprägt, dessen Wurzeln auf Feierlichkeiten zum 100. Todestag Ludwig van Beethovens 1927 zurückreichen. In Wien stellt man sich passend mit Wiener Klassik vor, wenn Mozarts zweites Flötenkonzert erklingt. Zeitgenössische wird es beim ersten Klavierkonzert des 1970 in Kiew geborenen, später nach Israel ausgewanderten und heute vor allem in den USA lebenden Alexey Shor. Dort hat auch Antonín Dvořák seine letzte, unter dem Beinamen „Aus der neuen Welt“ berühmt gewordene Symphonie komponiert.
Zugesagt
DI 25.
Jän
2022
19:30 Uhr
bis
21:00 Uhr
Kammermusik | Orchestermusik
| Konzert | Erwachsene
Konzert | Erwachsene
Der Freundschaft Wolfgang Amadeus Mozarts mit dem Klarinettisten Anton Stadler verdanken wir einige seiner schönsten Kompositionen, wie die fünf Divertimenti für drei Bassethörner, die durch die Wärme und Dunkelheit ihrer Klangfärbung faszinieren. Ungewöhnliche Klangfarben sucht auch Krzysztof Penderecki in seinem Klarinettenquartett und dem kapriziösen, virtuosen Duo für Violine und Kontrabass. „Kommt jetzt der Schwan?“ lautet die zentrale Frage bei Camille Saint-Saëns’ „Karneval der Tiere“. Er kommt! Graziös und majestätisch verkörpert durch den Gesang des Violoncellos.
Zugesagt
DO 27.
Jän
2022
19:30 Uhr
bis
21:00 Uhr
Lied & Gesang
| Konzert | Erwachsene
Konzert | Erwachsene
„Ich war von einem berückenden Charme…“ – Der Regisseur und Autor Peter Lund, der Schauspieler Boris Eder und der Pianist Florian Schäfer erzählen in einem Szenischen Solo mit Musik die Geschichte von Max Hansen. Von einer schier unglaublichen Karriere, die der „Kleine Caruso“ und „skandinavische Humorist“ von 1923 bis 1933 zwischen Berlin und Wien hingelegt hat. Auf der Bühne, im Film, im Rundfunk. Von der „Mariza“ bis zum Leopold im „Weißen Rössl“ ist der uneheliche Sohn einer dänischen Schauspielerin und eines ungarischen „Artisten jüdischer Herkunft“ Garant für gute Laune. Im Theater an der Wien ist Hansen 1936 der Axel an der Himmelstür in Ralph Benatzkys gleichnamiger Revue, die Lund vor ein paar Jahren mit Riesenerfolg an der Volksoper wiederbelebt hat. Und Hansen schlug Zarah Leander als Einspringerin für Greta Garbo vor. Der Start für Leanders Traumkarriere im „Dritten Reich“, das der von Ängsten getriebene Hansen mit fingiertem Ariernachweis in Skandinavien übersteht, während viele seiner einstigen Weggefährten umkommen. Eine gar nicht schwarzweiße Geschichte über Träume und Albträume, über Schicksal und Schuld.
Zugesagt
FR 28.
Jän
2022
19:30 Uhr
bis
21:30 Uhr
Rock | Literatur
| Konzert | Erwachsene
Konzert | Erwachsene

Als „Tatort“-Ermittlerin hat sich Adele Neuhauser in die Publikumsherzen gespielt. In ihrem Buch „Ich war mein größter Feind“ erzählt sie, begleitet von der Band Edi Nulz, mit großer Offenheit aus ihrem Leben voll Glück, aber auch schwerer Zeiten, und blickt zugleich mit Lust, Neugier, Mut und Haltung nach vorne.

Abgesagt
SA 29.
Jän
2022
15:00 Uhr
bis
16:00 Uhr
absage
Musiktheater
| Konzert | Schauspiel | Kinder | Familie | Eltern & Baby | Kindergarten | 4+
Konzert | Schauspiel | Kinder | Familie | Eltern & Baby | Kindergarten | 4+
Der Kaiserin in Wien wurde ihr liebster Diamant gestohlen. Angeblich haben die Diebe den Edelstein in einer K&K–Katzenfutterdose aus dem Palast geschmuggelt. Es gibt nur einen, der dieses Rätsel lösen kann: Musikkater Caruso mit seiner feinen Nase und seinen messerscharfen Ohren!Der junge rote Kater Caruso ist im November 2013 erstmals aufgetreten, verfügt über einen eigenen Titelsong und hat bereits mehrere CDs herausgebracht, die von seinen spannenden Abenteuern erzählen. Für die kunterbunte Musikmischung mit Klassik, Jazz, Volksmusik und Kinderlied sorgen Stefan Buri mit seinem Fagott und Tobias Rütti am Klavier. Stefan Buri, der künstlerische Leiter, spielt übrigens auch Kater Caruso, für die lustigen Dialoge ist Christina Buri verantwortlich. Im MuTh ist außerdem noch Kammersänger Herbert Lippert mit dabei.Empfohlen für junges Publikum von 3 bis 99 Jahren.
Zugesagt
SO 30.
Jän
2022
19:30 Uhr
bis
22:00 Uhr
Pop | Jazz | Lied & Gesang | Show
| Konzert | Erwachsene
Konzert | Erwachsene
Ach, Sie kennen mich nicht? Gestatten, Marko Mirkov. Begleiten Sie mich doch an diesem einmaligen Abend auf meiner persönlichen gelben Backsteinstraße durch eine neue, aber zugleich vertraute, von skurrilen Akkorden bis zu melancholischen Harmonien reichende Musiklandschaft. Die Playlist wird zwischen Ballroom Songs und modernen Balladen pendeln, bis wir schließlich im Großstadtdschungel auf ein Bündel von Character Songs stoßen werden. Die Arrangements für die vierköpfige Band, die uns auf dieser Tour begleiten wird, wurden von Uli Datler gezaubert. Die Vielfalt der Songs spiegelt sich im Line-Up von lieben alten und lieb gewonnenen neuen Freunden wieder. Vereinzelt werden Video-Zuspielungen erfolgen. Das Line-Up in alphabetischer Reihenfolge: Rosemarie Aumayr-Kraft, Monika Ballwein, Kurt T. Bauer, Rekha Bollansée, Ariane Deimel, Alexander Doevendans, Katrin Fuchs, Lena Gerlach, Martina Hackstock, Roger Hackstock, Mathias Høgenhaug Aaen, Rita Kampl, Andrea Koinig, Sylvia Köpke, Wolfgang Kreuziger, Amina Kristen, Christin Kunzmann, Iris Lang, Annemarie Libbers, Marie Mandelbaum, Gudrun Nikodem-Eichenhardt, Nadine Portillo, Andreas Sauerzapf, Barbara Schreiber, Florian Schwartz, Constanze Strapetz und Anna Stromberger. Sie haben keine roten Schuhe mit? Das macht nichts, Sie werden sich auf unserem gemeinsamen Ausflug ohnehin wie daheim fühlen. Ich freue mich, dass Sie mitkommen. Inzwischen grüße ich Sie herzlich, und bleiben Sie gesund, Marko Mirkov.
Nichts mehr verpassen

Jetzt unseren Newsletter abonnieren.

    Wir behandeln Ihre Daten sorgfältig.
    Es gilt die Datenschutzerklärung der Wiener Sängerknaben Konzertsaal Betriebs- GmbH
    Junges MuTh

    für alle unter 26

    mehr Infos