KALENDER

Genre
Format
Geeignet für
Veranstalter
Tageszeit
FR 08.
Nov
2024
17:00 Uhr
bis
19:00 Uhr
Chormusik | Wiener Sängerknaben
| Konzert | Kinder | Jugend | Erwachsene
Konzert | Kinder | Jugend | Erwachsene
So kennt und liebt man sie auf der ganzen Welt: 24 Jungs im Matrosenanzug und ihr Kapellmeister zeigen, dass Musik die internationale Sprache der Gefühle ist. Im MuTh stellen die weltberühmten Wiener Sängerknaben ihr Können unter Beweis: Mit Schwung und Charme, mit Haydn und Mozart, Schubert und Strauss, mit Weltmusik und Popmusik nehmen sie ihr Publikum mit auf eine Reise durch die Musikgeschichte. Dazu servieren sie Anekdoten aus ihrer mehr als 525-jährigen Geschichte.
MO 18.
Nov
2024
19:30 Uhr
bis
21:00 Uhr
Tickets
bald verfügbar
Neue Musik | aus der Reihe
| Konzert | Vermittlung | Erwachsene | Schule Primarstufe | Schule Sekundarstufe | 8+
Konzert | Vermittlung | Erwachsene | Schule Primarstufe | Schule Sekundarstufe | 8+
Das Konzept der „Visible Music“ und des „Instrumentalen Theaters“ hebt hervor, dass Gesten, Bewegung, Text und Stimmen in der musikalischen Komposition ebenbürtig und gleichwertig behandelt werden, eine innovative Schnittstelle zwischen neuer Musik, Theater und artistischer Bewegung kreierend.Das Programm umfasst Werke, die die szenische Aktion in Klang verwandeln und das Musizieren als Beziehungsgeflecht entlarven. Virtuosität und theatralischeSzene verschmelzen, basierend auf präziser Notation und dem auswendigen Spiel „by heart“.Zu den Highlights gehören Peter Ablingers „Moabiter Chöre“ und Otto M. Zykans „Verschnitt — Hutszene“ sowie „Polemische Arie“, die mit dem Statement „Ich habe eine Erfindung gemacht …“ den innovativen Geist des Programms unterstreicht. Weitere Stücke wie John Cages „Water Walk“ in einer Filmeinspielung, Mauricio Kagels „Aus: Der Turm zu Babel“, Carola Bauckholts „Langsamer als ich dachte“ für Cello und Projektion, und Manos Tsangaris’ „Wiesers Werdetraum“ erweitern das Spektrum. Dieter Schnebels „visible music“ und Yannis Xenakis‘ „Psappha per percussioni“ demonstrieren die Bandbreite und Tiefe der visuellen Musik, während Michael Mautners Uraufführung „Visible between the lines“ für Cello, Schlagwerk und drei Gesangsstimmen das Programm abrundet.Das Konzert wird durch Otto M. Zykans „Kinderreim“ - gebärdet und ungebärdetbereichert, was die vielfältigen Ausdrucksmöglichkeiten der neuen Musik und des instrumentalen Theaters hervorhebt.In Kooperation mit wien modern__________Dieses Projekt wird mit Mitteln des Bundesministeriums für Kunst, Kultur und öffentlicher Dienst und Sport, des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung und der Art Mentor Foundation Lucerne ermöglicht. Wir danken für die Unterstützung!
Nichts mehr verpassen

Jetzt unseren Newsletter abonnieren.



    Wir behandeln Ihre Daten sorgfältig.
    Es gilt die Datenschutzerklärung der Wiener Sängerknaben Konzertsaal Betriebs- GmbH
    Junges MuTh

    für alle unter 26

    mehr Infos