Musik & Theater
MuTh

Die neuen Abos 2017/18 sind da!

Fr, 28. April 2017

Unsere neuen Abos sind da! Kammermusik, Kinderopern, Klänge aus aller Welt oder die Konzerte der Wiener Sängerknaben – das vielfältige Programm des MuTh erfreut sich weiterhin regen Zuspruchs, der Start in die sechste Spielzeit erfolgt mit frohem Mut.

15 neue Abos stehen zur Wahl.

Mehr Infos & Abos bestellen können sie > hier!

Die Wiener Sängerknaben in the MuTh
Innehalten

Wiener Sängerknaben in the MuTh

Wiener Sängerknaben in the MuTh

Der Innehalten-Zyklus fand in der letzten Saison großen Anklang: Mit dieser Konzertreihe schaffen die Wiener Sängerknaben eine Zuflucht, in der Musik und Texte gemeinsam wirken; einen Rahmen, in dem man denken und diskutieren kann und der letztlich auch neue Anstöße geben soll. Die Innehalten-Konzerte sind als Zäsur im Alltag gedacht.

Die Wiener Sängerknaben in the MuTh
Musiktheater
Im Zyklus Musiktheater zeigen die Wiener Sängerknaben ihre neuesten szenischen Produktionen. Mit sängerischem Talent und Schauspielkunst beeindrucken die Knaben im Komponistenporträt über Mozart, in der Produktion Kirschblüte wird das Tourneeprogramm, unterhaltsam inszeniert, vorgestellt. Mit der Kinderoper „Tulifant“ wird der 100 Geburtstag von Gottfried von Einem im MuTh gefeiert.

Kinderoper in the MuTh
ABO 1 – Samstag / ABO 2 – Sonntag
Oper ist ein Theater der Emotionen! Wir wollen Kindern die Möglichkeit geben, dieser Kunstform zu begegnen und diese auch heute als aufregend und schön zu erleben. Beginnend mit der Saison 2017/18 startet die Wiener Taschenoper in Kooperation mit dem MuTh einen eigenen Opernzyklus für Jung und Alt, mit „Der kleine Harlekin“, ein Ausflug in die Musik- und Gedankenwelt Karlheinz Stockhausens, der „Hexe Hillary“, ein Gastspiel der Oper Zürich, „The Little Sweep“, eine Wiederbegegnung mit den Wiener Sängerknaben in Brittens Oper um einen kleinen Rauchfangkehrer, und – last but not least – Mozarts „Zauberflöte“

Reunion
in the MuTh
Der Zyklus Reunion wird sowohl von ehemaligen Wiener Sängerknaben als auch von Schülerinnen und Schülern des Oberstufenrealgymnasiums der Wiener Sängerknaben gestaltet: Der Chorus Viennensis spannt in seinem Konzert den Bogen von populärer Musik aus der Spätrenaissance bis hin zum 20. Jahrhunderts, der Chorus Juventus widmet sich im Zyklus in zwei Konzerten Werken von Brahms, Mendelssohn, Bruckner sowie Vivaldi.

Christian Altenburger
in the MuTh
In der Saison 2017/18 bittet Christian Altenburger erneut an drei Abenden in das MuTh, um Ihnen gemeinsam mit einigen seiner illustren Kolleginnen und Kollegen Meisterwerke und Raritäten der Kammermusikliteratur zu präsentieren. Die Einbeziehung ausgewählter Studierender der mdw ist dabei ein bewusst gesetzter Akzent innerhalb des Programmkonzepts, der der Förderung junger Talente, aber auch der Fortführung einer Tradition des qualitätsvollen Musizierens dienen soll.

Bartolomeys
in the MuTh

(c) Moritz Schell

Wenn Franz und Matthias Bartolomey erneut ins MuTh bitten, dreht es sich natürlich wieder in erster Linie um das Cello. Mit Ausnahmekünstlern der Theaterszene wie Peter Simonischek und Isabel Karajan, sowie musikalischen KünstlerfreundInnen präsentieren sie an vier Abenden echte Leckerbissen.

Minetti Quartett
in the MuTh
Zu seinem 15-jährigen Jubiläum freut sich das international gefeierte Minetti Quartett die großen Meisterwerke der Kammermusik erstmals in einem eigenen Zyklus dem Wiener Publikum zu präsentieren. Im Mittelpunkt stehen Streichquartette, die das Minetti Quartett bereits seit vielen Jahren begleiten. Neben den Wegbereitern aus Wiener Klassik, Romantik und Impressionismus stehen kontrastierend auch bedeutende Meister des 20. Jahrhunderts auf dem Programm.

Steude Quartett
in the MuTh

Steude Quartett in the MuTh (c) Moritz Schell

(c) Moritz Schell

Das Steude Quartett wieder vereint im MuTh. Genießen Sie diese Saison Wiener Streicher-Sound vom Feinsten mit dem Steude-Quartett, das nach einer kreativen Pause wieder gemeinsam auftritt. An drei ausgewählten Abenden erleben Sie Klänge zeitloser Schönheit und Eleganz aus dem reichen Werk von Mozart, Schubert, Beethoven und Brahms.

Vahid Khadem-Missagh in the MuTh
Dialog – Jahreszeiten
Vahid Khadem-Missagh ist im zweiten Jahr im MuTh gleich von zwei spannenden neuen Seiten zu erleben: im Dialog zwischen Violine und Klavier mit seiner Schwester Dorothy Khadem-Missagh, als auch mit dem renommierten Festivalorchester Academia Allegro Vivo, für das er seit diesem Jahr als künstlerischer Leiter verantwortlich zeichnet.

Kammermusik anders
in the MuTh

Nikolaus Habjan, Fotocredit: Moritz Schell

Nikolaus Habjan, Fotocredit: Moritz Schell

Einen ganz besonderen kammermusikalischen Bogen spannt dieser neue Zyklus im MuTh: Erleben Sie das Concilium musicum Wien zusammen mit dem Kunstpfeifer Nikolaus Habjan, wenn sie „auf die Oper pfeifen“ und die Pianistin Clara Frühstück, sowohl gemeinsam mit ihrem „Trio Frühstück“, als auch in einer Konzertperformance mit dem Choreograph Philippe Riéra.

Gottlieb Wallisch in the MuTh
Brahms +
Für seinen Zyklus „Brahms +“ tritt Gottlieb Wallisch gemeinsam mit dem Minetti Quartett und Solisten der Wiener Staatsoper auf. An zwei Abenden bringt Gottlieb Wallisch diese Saison große Werke von Johannes Brahms sowie von Robert Schumann und Felix Mendelssohn-Bartholdy auf die Bühne des MuTh.

Markus Schirmer
in the MuTh
Markus Schirmer hat für seinen Zyklus ein fulminantes junges Ensemble eingeladen, mit welchem er im MuTh ein ungewöhnlich spannendes Programm präsentiert: Dmitri Schostakowitsch trifft auf Alfred Schnittke und das OBERTON STRING OCTET. Im April fragen dann Markus Schirmer & friends wieder „Lieben Sie Brahms?“ und spielen am zweiten Abend ihres Zyklus nun meisterhafte Klavierquartette des Komponisten.

Roland Batik
in the MuTh

Roland Batik, Fotocredit: Moritz Schell

Roland Batik, Fotocredit: Moritz Schell

An drei Konzertabenden spannt Roland Batik den Bogen von Johann Sebastian Bach bis hin zu Jazz und klassischer Avantgarde. Ausgehend von Solo über Duo,
Trio, Quartett bis zu einem fulminanten Finale im Septett begeben sich Batik & Friends auf eine spannende und musikalische Reise auf welcher neben der Interpretation von Werken der traditionellen Literatur auch die Schnittstellen von Komposition und Improvisation spontan-kreativ ausgelotet werden.

Klavier+
in the MuTh
Dem Klavier widmet das MuTh in der neuen Saison einen eigenen Zyklus. Drei Abende mit unterschiedlichen Virtuosen ihres Instruments bieten einen vielfältigen und spannenden Einblick in die Kammermusik: von Beethoven, Schubert, Liszt, Smetana mit dem Liszt Trio, über Schubert und Tschaikowski bei Jimmy Chiangs Klaviertrio bis zu Yoko Fog-Urata und Jörgen Fog am Violoncello mit Nowakowsky und Franz Schuberts „Forellenquintett“.

T21Büne
in the MuTh
T21BÜNE hat MuTh!
Die T21BÜNE ist die erste Schauspielschule für Künstlerinnen und Künstler mit besonderen Bedürfnissen und Talenten. In täglichen Proben sowie im Unterricht
erarbeitet das T21BÜNE Ensemble neue Produktionen für ein immer größer werdendes Publikum.

Mehr Infos & Abos bestellen können sie > hier!