Musik & Theater
MuTh

Amahl, Foto: Alena Hoffmann Amahl, Foto: Alena Hoffmann

Amahl und die nächtlichen Besucher
Weihnachtsoper in einem Akt von Gian-Carlo Menotti

„Heller Jubel“, „ein Musiktheater-Abend vom Allerfeinsten“ (Online Merker): Aufgrund des großen Erfolges im Vorjahr sorgt das MuTh für ein Wiedersehen mit dem Hirtenjungen Amahl. Menottis Einakter zählt in den USA zu den beliebtesten Weihnachtsklassikern und ist dort die meistgespielte Oper des 20. Jahrhunderts.

Amahl lebt mit seiner Mutter in einem kleinen Hirtendorf in Judäa. Er kann sich aufgrund eines gelähmten Beins nur auf Krücken fortbewegen. Eines Nachts wird Amahl von einem leuchtenden Stern am Himmel geweckt. Ein plötzliches Klopfen an der Tür kündigt den überraschenden Besuch der Heiligen Drei Könige an – eine Begegnung, die für Amahl ein weihnachtliches Wunder mit sich bringt.

Empfohlen für Familien mit Kindern ab 8 Jahren.

Kartenpreise: 29 €, MuTh Club Student, Kinder und Jugendliche 14 €

  • Musik & Libretto: Gian-Carlo Menotti
  • Künstlerische Leitung: Barbara Palmetzhofer
  • Es spielen die Schülerinnen und Schüler des Oberstufenrealgymnasiums der Wiener Sängerknaben