Musik & Theater
MuTh

Be A Promenade, Foto: Heinz Ebenstein Be A Promenade, Foto: Heinz Ebenstein

Bilder einer Ausstellung als Tor zur Kunst
Akkordeonorchester-Vereinigung Wiener Akkordeonclub Favoriten & Accordeana Graz

Musik mit Literatur, Schauspiel, Pantomime, Malerei und Fotografie in einer historisch zeitgenössischen Gegenüberstellung – all das an einem einzigen außergewöhnlichen Abend, an dem Mussorgskis „Bilder einer Ausstellung“ im Mittelpunkt stehen.

Mussorgskis Klavierzyklus aus dem Jahr 1874 gilt als ein Musterbeispiel für Programm-Musik. Die einzelnen Sätze beschreiben Gemälde und Zeichnungen seines im Jahr zuvor verstorbenen Freundes Viktor Hartmann; er hatte sie auf einer Gedächtnisausstellung gesehen. Verbindende Promenaden leiten zum jeweils nächsten Bild über. Mussorgski charakterisiert das Flanieren durch die Ausstellung mit wechselnden Stimmungen, in denen das jeweils vorherige Motiv nachwirkt oder das kommende seine Schatten vorauswirft.

Die Musik zu „Bilder einer Ausstellung“ wurde originalgetreu von Thomas Bauer für Akkordeonorchester arrangiert und wird von der Akkordeonorchester-Vereinigung des Wiener Akkordeonclub Favoriten & Accordeana Graz unter der Leitung von Christian Höller aufgeführt.

Kartenpreise: Kategorie A 28 € / B 24 € / C 20 € / Loge 38 €, MuTh Club Student, Kinder und Jugendliche 15 €

Programm:
Modest Petrowitsch Mussorgski: Bilder einer Ausstellung
Lesung: Textpassagen aus der Brief-Korrespondenz zwischen Modest Mussorgski und Viktor Hartmann

  • Akkordeonorchester-Vereinigung Wiener Akkordeonclub Favoriten & Accordeana Graz
  • Musikalische Leitung: Christian Höller
  • Moderation und Schauspiel: Victor Kautsch
  • Texte: Enikö Balogh
  • Pantomime: Sabine Wallner
  • Fotografie & Projektleitung: Heinz Ebenstein