Musik & Theater
MuTh

Die Stottern Die Stottern, Foto: Peter M. Mayr

Das Beste zum Schluss: Die Strottern und Peter Ahorner
Silvester auf gut Wienerisch

31. Dezember vor dem Fernseher? Das haben Sie nicht verdient. Auf dem Silvesterpfad der Untugend? Achtung, an diesem Tag trinken auch Amateure! Verkleiden Sie sich als Briefträger oder Rauchfangkehrer, weil sie ehrenwerten Menschen kein Trinkgeld gönnen? – Sicher nicht, wir vertrauen Ihnen! Wie endet jedes Jahr? Mit der Fledermaus. Wie beginnt jedes Jahr in allen Kontinenten? Mit dem Neujahrskonzert! Und da sage noch einer, Wien sei nicht der Nabel der Welt…

In dem Wörterl Wien steckt das Wörterl…sattsam bekannt. Viel schöner zu entdecken, dass im Wörterl Strottern das Wörterl Stern steckt! Die Strottern (Klemens Lendl & David Müller) musizieren die strahlendsten Spektralfarben einer Stadt hervor, dass Licht und Herz aufgehen. Und Peter Ahorner spricht ohne Deckweiß über das schwarz-zuckerl-rosa Gefühl, hier zu leben. Der beste Vorsatz für den ältesten Tag im alten Jahr: Auf ins MuTh zu den Strottern und Peter Ahorner! Dann gelingt auch der Walzer besser denn je!

Und an alle fanatischen Feuerwerker: Silvester ist auch Schutzpatron der Haustiere!

Programm:
Musik von den Strottern & Texte von Peter Ahorner

Kartenpreise: Kategorie A 55 € / B 50 € / C 45 €, Loge 65 €

  • Rezitation und Gesang: Peter Ahorner
  • Die Strottern
  • Violine und Gesang: Klemens Lendl
  • Gitarre und Gesang: David Müller