Musik & Theater
MuTh

Das Zauberwort, Foto: Lukas Beck Das Zauberwort, Foto: Lukas Beck

Das Zauberwort
Ein Singspiel von Josef Gabriel Rheinberger nach dem Märchen "Kalif Storch" / Eine Produktion des MuTh und der Wiener Sängerknaben

Das „Zauberwort“ von Josef Gabriel Rheinberger ist ein unterhaltsames Singspiel für Kinder, in dem es um Verständigung und Verantwortung geht: Der hochmütige Kalif Chasid von Bagdad und sein Großwesir werden durch Magie in Störche verwandelt. Retten kann sie nur ein Zauberwort, und das haben sie vergessen! Kann der Kalif von seinem hohen Ross heruntersteigen und gerettet werden? Und was für eine Rolle spielt dabei die Nachteule Lusa, die doch eigentlich eine Prinzessin ist?

Der in Vaduz (Liechtenstein) geborene deutsche Kompositionslehrer und Komponist Josef Gabriel Rheinberger hat ein Singspiel für Soli, Sprechrollen und Chor geschaffen, welches das orientalische Flair von „Tausendundeine Nacht“ atmet. Die literarische Vorlage ist „Die Geschichte vom Kalif Storch“ von Wilhelm Hauff, das Libretto stammt von Rheinbergers Ehefrau Fanny von Hoffnaaß. Wolfgang Dosch bringt das selten gespielte Werk mit den Wiener Sängerknaben auf die Bühne des MuTh – mit der Rahmenhandlung von Wilhelm Hauff.

Kartenpreise: Kategorie A 35 € / B 32 € / C 29 €, Loge 45 €, Kinder und Jugendliche A 20 € / B 15 € / C 9 €
Für Schulklassen: 5 € pro Kind

  • Komponist: Josef Gabriel Rheinberger
  • Libretto nach Wilhelm Hauff: Franziska von Hoffnaaß
  • Regie: Wolfgang Dosch
  • Ausstattung: Susanne Thomasberger
  • Wiener Sängerknaben
  • Erzählerin: Gabriele Schuchter
  • Orchester: Schubert Akademie
  • Kapellmeister: Jimmy Chiang