Musik & Theater
MuTh

Einen Jux will er sich machen, Wiener Kindertheater, Foto: Alexi Pelekanos Einen Jux will er sich machen, Wiener Kindertheater, Foto: Alexi Pelekanos

Einen Jux will er sich machen
von Johann Nestroy in einer Bearbeitung für das Wiener Kindertheater

Es spielen über 100 Ensemblekinder des Wiener Kindertheaters in wechselnden Besetzungen.

Johann Nestroys Meisterstück aus dem Jahr 1842 besticht durch eine unvergleichliche Situationskomik. Es ist der Sprachwitz, der so typisch ist für Nestroy, aber auch seine Gesellschaftskritik: Am Ende dreht sich alles nur ums Geld, ist alles Ware und Konsum – sogar die zwischenmenschlichen Beziehungen.

Bei der turbulenten Verwechslungskomödie geht es um den Gehilfen Weinberl. Der hat absolut keine Lust, den Laden seines Chefs zu hüten. Und weil er alleine ist, packt er die Gelegenheit am Schopf: Er will sich „einen Jux machen“ und ausbrechen aus den faden Zwängen des Alltags. Aber was er damit alles in Gang setzt, hätte Weinberl sich nie träumen lassen – ein Fettnäpfchen jagt das nächste!

Empfohlen für Familien mit Kindern ab 6 Jahren.

Kartenpreise (ausgenommen Premiere und Benefizvorstellung!): Kategorie A 24 € / B 19 € / C 14 €, Kinder ab 6 Jahre sowie Schülerinnen und Schüler A 14 € / B 11 € / C 8 €
(20 % Ermäßigung gibt es für Mitglieder des Vereins Freunde des Wiener Kindertheaters, Mitarbeiter der Erste Bank, Ö1-Club Mitglieder, Studierende und Senioren)
Kartenpreise Premiere am 9. September: Kategorie A 39 € / B 34 € / C 29 €, Kinder sowie Schülerinnen und Schüler A 19 € / B 16 € / C 13 €
Kartenpreise Benefizvorstellung am 13. September, 11:00 Uhr, mit anschließendem Spätsommerfest: Einheitspreis 50 €, Kinder sowie Schülerinnen und Schüler 25 €

 

 

 

 

  • Intendanz: Sylvia Rotter
  • Produktion: Ida Prammer
  • Dramaturgie: Sibylle C. Gaier
  • Regie: Sylvia Rotter
  • Regie: Petrica Voicu
  • Lichtregie: Yasmina Haddad
  • Kostüme: Petra Maria Eder
  • Requisiten: Eva Redtenbacher-Kohout
  • Musik: Julia Meinx