Musik & Theater
MuTh

Floris and the Flames, Foto: Berten Steenwegen Floris and the Flames, Foto: Berten Steenwegen

Kulturmittag: Dance Macabre
Floris and the Flames spielen klassische Meisterwerke auf unkonventionelle Art

Vier Künstler mit gleicher Leidenschaft und Haarfarbe, das sind „Floris and the Flames“!

Floris Willem (Violine), Gert Peeten (Klavier, Gitarre, Elektronik), Dries Peeten (Bass) und Simon Schrooten (Schlagzeug, Perkussion) folgten einer klassischen Ausbildung, wechseln aber gerne in andere Genres. Das macht ihren Klang eigenwillig, virtuos und eklektisch. Zusätzlich zu ihren eigenen Kompositionen führen „Floris and the Flames“ Originalbearbeitungen klassischer Meisterwerke (Bach, Vivaldi, Paganini, Glass…) auf, die vom Komponisten Laurent Beeckmans mitarrangiert worden sind.

Im Mittelpunkt dieses „Halloween“-Konzerts steht eine einzigartige Bearbeitung des „Dance Macabre“ von Camille Saint-Saëns.

Programm:
Eigenkompositionen und Bearbeitungen klassischer Werke von Bach bis Glass

Kartenpreise: 17 €, Loge 25 €, Senioren 14 €, Kinder und Jugendliche, Rollstuhl 9 €

 

  • Violine: Floris Willem
  • Klavier: Gert Peeten
  • Gitarre: Gert Peeten
  • Elektronik: Gert Peeten
  • Bass: Dries Peeten