Musik & Theater
MuTh

mozart in my hands Mozart in my hands, Illu: penthouseperfection

GEHT ONLINE: Mozart in my hands VII
Die Junge Philharmonie Wien und internationale Talente präsentieren Mozarts Klavierkonzerte

* abgespielt

Unter den 27 Klavierkonzerten Mozarts nimmt das Konzert in c-Moll, KV 491, eine ganz besondere Stellung ein. Als das spätere von nur zwei Konzerten in einer Moll-Tonart weist es weit in die Zukunft.  Die für Mozart ungewöhnlich vielen Korrekturen in der Handschrift verraten einen intensiven Schaffensprozess. Das Werk gibt ein markantes Zeugnis von Mozarts Empfindungstiefe und ist in seiner düsteren, dramatischen Stimmung einzigartig unter seinen Klavierkonzerten.

Auch Ludwig van Beethoven, im Dezember vor 250 Jahren in Bonn geboren, komponierte sein drittes Klavierkonzert in c-Moll, das in seiner Dramatik und Thematik an das seines Vorbilds Mozart gemahnt.

Als Solistin ist die junge österreichische Pianistin Dorothy Khadem-Missagh zu erleben, die kurzfristig für dieses Konzert einspringt. Sie ist mehrfache Preisträgerin des internationalen Beethoven-Wettbewerbs Bonn sowie zahlreicher anderer Wettbewerbe. Als Solistin und Kammermusikerin ist sie international gefragt.

Programm:

Wolfgang Amadeus Mozart: Klavierkonzert Nr. 24 in c-Moll KV 491
Fridolin Dallinger: „Nänie“, für kleines Orchester – Zum Gedenken an den österreichischen Komponisten Fridolin Dallinger (1932-2020), der am 28. Oktober gestorben ist.

Das MuTh und die Junge Philharmonie Wien legen im Zyklus „Mozart in my hands“ alle Klavierkonzerte Mozarts in die Hände von vielversprechenden Pianistinnen und Pianisten unter der Leitung von Michael Lessky. Der Zyklus wurde in der Saison 2018/19 eröffnet und läuft über drei Jahre. Am 13. April 2021 wird er mit einem besonderen Programm feierlich ausklingen. Mozarts Klavierkonzerte erfreuen sich in ihrer munteren Leichtigkeit damals wie heute ungebrochener Beliebtheit. Zwischen 1784 und 1786 komponierte das Wunderkind zwölf Klavierkonzerte, insgesamt sind es 27 geworden. Und jedes Konzert ist ein Kosmos für sich.

Die beiden ursprünglich vorgesehenen Solisten konnten aufgrund der aktuellen Bestimmungen und Reiseeinschränkungen nicht nach Österreich kommen.

Dieses Konzert kann aufgrund der Verordnung der Bundesregierung leider nicht vor Publikum stattfinden. Wir freuen uns aber, dass es am 18. Dezember 2020 um 20:00 Uhr als Online-Streaming bei geändertem Programm und in geänderter Besetzung ausgestrahlt wird (nur um 20:00 Uhr als Live-Stream verfügbar!).

Vielen Dank für Ihre Spende (abzüglich der Gebühren über paypal)! Ihr Beitrag kommt den auftretenden KünstlerInnen zugute.



  • Orchester: Junge Philharmonie
  • Dirigent: Michael Lessky
  • Klavier: Dorothy Khadem-Missagh