Musik & Theater
MuTh

TrioVanBeethoven in the MuTh Foto: Moritz Schell

Musikalische Seelen- und Blutsverwandtschaften
TrioVanBeethoven in the MuTh

Felix Mendelssohn war ein hoch angesehener Musiker seiner Zeit. Das vielleicht einzig dunkle Kapitel ist die Unterdrückung der musikalischen Entwicklungsmöglichkeiten seiner Schwester Fanny. Nun ist dies natürlich in höchstem Maße der Zeit und ihren damaligen Usancen geschuldet. Aber Felix wird erst ganz spät – fast zu spät! – das großartige Talent seiner Schwester akzeptieren und sogar ein wenig fördern.

Neben dieser Blutsverwandtschaft prägt die Seelenverwandtschaft zwischen Tschaikowsky und Rachmaninoff diesen „Beziehungsabend“. Hier wird die berühmt sprichwörtliche „russische Seele“ zutiefst fühlbar. Die Zusammengehörigkeit der beiden ausgewählten Werke zeigt sich auch darin, dass Rachmaninoff in seinem einsätzigen Trio direkt auf den ersten Satz des Tschaikowsky-Trios anspielt.

Fanny Mendelssohn: Klaviertrio op. 11
Pjotr Iljitsch Tschaikowsky: Klaviertrio in a-Moll op. 50, 1. Satz
Sergei Rachmaninoff: Trio Élégiaque Nr. 1 in g- Moll
Felix Mendelssohn-Bartholdy: Klaviertrio in d-Moll op. 49

Kartenpreise: Kategorie A 38 € / B 33 € / C 28 €, Loge 48 €, Kinder und Jugendliche A 20 € / B 15 € / C 9 €

  • Klavier: Clemens Zeilinger
  • Violine: Verena Stourzh
  • Violoncello: Franz Ortner