Musik & Theater
MuTh

CHROME, Fotocredit: Daniel Shaked CHROME, Fotocredit: Daniel Shaked

MuTh Lab #9
mit CHROME

* abgespielt

Bevor CHROME, das neue Quintett des preisgekrönten Klarinettisten und Komponisten Ulrich Drechsler, Ende Mai ins Studio geht um sein Debütalbum aufzunehmen, kommen die MusikerInnen zu einer vorgezogenen Generalprobe ins MuTh Lab #9 um am Klang und Zusammenspiel des Ensembles zu tüfteln. Denn CHROME ist Klang pur.
Hier fließen Inspirationen aus Neoklassizismus und Filmmusik zusammen. Die Idee eines neuen Klangs, der aus absoluter Stille entsteht, sich aus feinen Linien und Rhythmen allmählich zu einem anmutigen Ganzen zusammensetzt, in dem jeder einzelne Ton von grundlegender Bedeutung ist. Traumschöne Musik, reduziert auf das Wesentliche.
Ida Leidl, Simon Schellnegger und Efe Turumtay – drei höchst individuelle StreicherInnen, die sowohl in der klassischen wie auch der populären Musik zu Hause sind – bilden den Kern von CHROME. Sie kreieren den Streicher-Ensemble-Sound, der den Hörer nach und nach in einen feinen, berührenden Klangteppich einhüllt.
Peter Zirbs webt um all das sanfte elektronische Atmosphären und erweitert mit subtil eingesetzten Effekten die Möglichkeiten der einzelnen Instrumente um ein Vielfaches. Schließlich Ulrich Drechslers Klarinetten, die alles miteinander verbinden.
Das Publikum kann dabei sein, wenn ein neuer Klang entsteht. Willkommen beim MuTh Lab #9 – Willkommen bei CHROME

Ein letztes Mal CHROME Sound im MuTh Lab #9. Klang der aus der Stille entsteht, wo jeder Ton von Bedeutung ist, das ist…

Gepostet von MuTh – Konzertsaal der Wiener Sängerknaben am Donnerstag, 22. April 2021

  • Klarinetten: Ulrich Drechsler
  • Violine: Efe Turumtay
  • Viola: Simon Schellnegger
  • Cello: Ida Leidl
  • Live-Elektronik: Peter Zirbs