Musik & Theater
MuTh

Florian Krumpöck, Foto: Moritz Schell Florian Krumpöck, Foto: Moritz Schell

Pilgerfahrt zu Beethoven IV
Florian Krumpöck in the MuTh

Die Klaviersonate Nr. 3 widmete Beethoven seinem Lehrer Joseph Haydn, die Klaviersonate Nr. 6 der Gräfin Anna Margarete von Browne, bei der er ein gern gesehener Gast war, die Klaviersonate Nr. 16 besticht durch ihren ganz besonderen Witz: Angeblich macht sich Beethoven im zweiten Satz über den Belcanto-Stil der italienischen Oper lustig. Jedenfalls zeigt Florian Krumpöck mit dieser Auswahl, dass Beethoven ein Grenzgänger ist und diese gerne überschreitet – „Grenzen der Form, der Harmonie, der Dynamik, aber auch Grenzen des damals pianistisch Möglichen“. Für erhellende Einblicke in die schillernde Persönlichkeit Beethovens sorgt diesmal Kammerschauspieler Johannes Krisch.

Programm:
Ludwig van Beethoven: Sonate für Klavier Nr. 6 in F-Dur op. 10/2
Ludwig van Beethoven: Sonate für Klavier Nr. 16 in G-Dur op. 31/1
Ludwig van Beethoven: Sonate für Klavier Nr. 3 in C-Dur op. 2/3

 


 

  • Klavier: Florian Krumpöck
  • Rezitation: Johannes Krisch
  • Textauswahl & Dramaturgie: Karin Sedlak