Musik & Theater
MuTh

Ensemble Gemischter Satz, Foto: Erwin Geng Ensemble Gemischter Satz, Foto: Erwin Geng

Premier Concert
Das Ensemble „Gemischter Satz“ feiert sein Debut / Werke des 20. Jahrhunderts

* abgespielt

In seinem ersten öffentlichen Konzert präsentiert sich das Ensemble „Gemischter Satz“ mit Werken aus dem 20. Jahrhundert. Gegründet wurde es diesen Sommer, um kammermusikalische Werke in unterschiedlichsten Besetzungen aufzuführen.

Eröffnet wird der Abend mit Maurice Ravels impressionistischer Suite „Le Tombeau de Couperin“ in einer Bearbeitung für Bläserquintett. Dazu gesellt sich der amerikanische Komponist Samuel Barber, der an diesem Abend gleich zweimal vertreten ist. Sein hochemotionales „Adagio for Strings“ machte ihn weltberühmt, und mit „Summer Music“ hat er ein Standardwerk für Bläserquintett geschaffen.

Die Herzstücke bilden allerdings zwei Werke in großer gemischter Besetzung: Das kurz vor seinem Tod vollendete Nonett des tschechischen Komponisten Bohuslav Martinů wirkt kraftvoll und bodenständig, während es geschickt mit komplexer Rhythmik spielt. Im Gegensatz dazu steht das Dezett von Jean Françaix, welches mit geradezu tänzerischer Leichtigkeit, Witz und Eleganz das Publikum in eine andere Welt entführt.

Programm:
Maurice Ravel: Le Tombeau de Couperin (1917) bearb. für Bläserquintett
Samuel Barber:  Adagio for Strings op. 11 (1939)
Samuel Barber: Summer Music für Bläserquintett (1956)
Bohuslav Martinů: Nonetto (1959)
Jean Françaix: Dixtuor (1987)

Karten: 39/35/29 €, Loge 49 €,
Kinder und Jugendliche: 20/15/9 €
MuTh Student Club: 20/15/9 € – hier anmelden!

  • Oboe: Sebastian Breit
  • Flöte: Theresa Prem
  • Horn: Wolfgang Lücking
  • Klarinette: Thomas Prem
  • Fagott: Thomas Höniger
  • Violine: Daniel Guillen
  • Violine: Maria Prem
  • Viola: Nicolas Montana
  • Violoncello: Lisa Braun
  • Kontrabass: Laura Perfler