Musik & Theater
MuTh

Schubert Festival Wien
„Belles Viennoises“

„Es war meine Absicht, eine Kette von Walzern nach dem Vorbild Schuberts zu schreiben“, sagte Maurice Ravel über seine „Valses nobles et sentimentales“. Sie wollen eine tänzerische Hommage an Wien und seine „Schönheiten“ sein. Von Schuberts Tanzen, Walzern und Ecossaisen kennen wir das ja auch sehr gut. Und weil Alexander Zemlinsky 2021 seinen 150. Geburtstag feiert, wird auch seine Musik wiederaufleben. Sie ist ebenfalls zutiefst wienerisch und hat ihre Wurzeln im Lied. „Es war einmal“ wurde an der Wiener Staatsoper uraufgeführt und ist jetzt
erstmals wieder in Wien zu hören. Mit Unterstützung des Alexander-Zemlinsky-Fonds.

Kartenpreise: Kategorie A 38 € / B 30 € / C 20 €, Loge 50 €,
MuTh Club Student, Kinder und Jugendliche A 20 € / B 15 € / C 9 €

  • Junge Philharmonie Wien
  • Sopran: Julia Koci
  • Dirigent: Michael Lessky