Musik & Theater
MuTh

Peter Simonischek, Foto:: Harry Stuhlhofe Peter Simonischek, Foto:: Harry Stuhlhofer

Bartolomeys in the MuTh
Mit Peter Simonischek, der aus Thomas Bernhards "Meine Preise" liest

Erstmals wird 2009 „Meine Preise“ veröffentlicht. Thomas Bernhard hat die Texte 1980 fertiggestellt, aber zu seinen Lebzeiten nie publiziert. Bernhard-Liebhaber erwartet eine fulminante Prosakomödie auf dem höchsten Stand der Bernhardschen Kunst. Bissig, aber auch in selbstironischer Weise werden hier die verschiedenen Veranstaltungen geschildert. Darunter auch jene „Dankesrede“ des Autors bei der Preisverleihung des sg. „Kleinen Staatspreises“, wo es zu jenem Eklat kam, der in die Literaturgeschichte einging, wo Bernhard die Österreicher unter anderem pauschal als „Geschöpfe der Agonie“ bezeichnete …

Typisch wienerische Musik umrahmt die die einzelnen Preise, wenn Österreichs Paradeschauspieler Peter Simonischek dem „Großen Österreichischen Staatsbeschimpfer“ Bernhard seine unvergleichliche Stimme verleiht.

Musik von Johann Strauss Sohn, Franz Drdla, Fritz Kreisler u.a.

Kartenpreise: Kategorie A 35 € / B 30 € / C 25 €, Loge 45 €,
Kinder und Jugendliche A 20 € / B 15 € / C 9 €

  • Sprecher: Peter Simonischek
  • Violoncello: Franz Bartolomey
  • Klavier: Christoph Traxler
Info-tel. +43 1 347 80 80
Am Augartenspitz 1
1020 Wien
tickets@muth.at