Musik & Theater
MuTh

Matthias und Franz Bartolomey, Fotocredit: Moritz Schell Matthias und Franz Bartolomey, Fotocredit: Moritz Schell

Tribute to Beethoven #1
Bartolomeys in the MuTh

Er ist überzeugter Europäer und Humanist, Beethoven der Gigant! Neben ihrer persönlichen Freundschaft ist es vor allem die Faszination für diesen Komponisten, die Benjamin Schmid, Ariane Hearing und Matthias Bartolomey immer wieder zusammenführt, um dem „Giganten“ Beethoven ein kleines Stück näherzukommen. Denn ein Musiker-Leben ist auch ein Leben mit Beethoven. Und sein 200. Geburtstag im Jahr 2020 ist ein willkommener Anlass, sich in drei Konzerten intensiv seinem Klaviertriowerk zu widmen.  Jeweils zwei Trios werden dabei mit einer Cello-Sonate Beethovens verbunden. Neben dem etwas düsteren, ja geradezu „geisterhaften“ Opus 70/1 bezeugt Beethoven mit dem „Erzherzog-Trio“ seine tiefe Freundschaft mit Erzherzog Rudolph, dem menschlichsten und musikalischsten Habsburger jener Epoche. Die Abende 2 und 3 werden im Rahmen dieses Zyklus im Herbst 2020 stattfinden.

Ludwig van Beethoven:
Klaviertrio in D-Dur op. 70/1, „Geister-Trio“, 1808
Sonate für Violoncello und Klavier in A-Dur op. 69
Klaviertrio in B-Dur op 97, „Erzherzog-Trio“, 1811

Kartenpreise: Kategorie A 38 € / B 33 € / C 28 €, Loge 48 €, Kinder und Jugendliche A 20 € / B 15 € / C 9 €

  • Violine: Benjamin Schmid
  • Violoncello: Matthias Bartolomey
  • Klavier: Ariane Hearing