Musik & Theater
MuTh

Matthias Bartolomey Matthias Bartolomey, Foto Moritz Schell

Tribute to Beethoven #2
Bartolomeys in the MuTh

Benjamin Schmid, Ariane Hearing und Matthias Bartolomey spielen in ihrem dritten Tribute-Konzert zu Ehren des virtuosen Pianisten und vielseitigen Komponisten zunächst das Klaviertrio in G-Dur. Es birgt symphonische Elemente und schenkt der Cellostimme eine Freiheit, die sie so zuvor noch nie gekannt hat. Sie darf sich endlich virtuos entfalten! Das zweite Klaviertrio stammt aus Opus 70 und besticht vor allem durch den lieblichen dritten Satz. Die Cellosonate, die Matthias Bartolomey und Ariane Hearing spielen werden, leitet die späte Schaffensphase von Beethoven ein. Bei der Uraufführung 1815 kam es zu Protesten. Diese Musik könne man beim erstmaligen Hören unmöglich verstehen, befand ein Zuhörer damals. Und wir?

Programm:
Ludwig van Beethoven:
Klaviertrio in G-Dur op. 1/2
Sonate für Violoncello und Klavier in C-Dur op. 102/1
Klaviertrio in Es-Dur op. 70/2

Kartenpreise: Kategorie A 39 € / B 35 € / C 29 €, Loge 49 €, MuTh Student Club, Kinder und Jugendliche: A 20 € / B 15 € / C 9 €

  • Violine: Benjamin Schmid
  • Violoncello: Matthias Bartolomey
  • Klavier: Ariane Hearing