KUNST IM MuTh

in Kooperation mit modulart

Avancierte Architektur verlangt auch ebensolche Kunst. In Kooperation mit der Galerie modulart werden daher seit 2018 in wechselnden Ausstellungen die Innenräume des MuTh mit bildender Kunst bespielt. Junge, aber auch arrivierte zeitgenössische Positionen werden dafür von Kurator und Galerist Joe Messner ausgewählt. Die gezeigten Arbeiten treten thematisch in einen spannenden Dialog mit dem MuTh und seiner Funktion als Konzert- und Theaterhaus, als Treffpunkt für seine vielfältig kulturinteressierten Besucherinnen und Besucher.

If you want to watch this (YOUTUBE, VIMEO) Video, an element of personal data (your IP address) is sent to the operator of the video portal. It is possible, that the video provider stores you access in order to analyze your usage of this web page.

If you click the play button again, a cookie will be placed on your computer so that the web page knows that you have consented to view this embedded video in your browser. This cookie does not store any personal data, it only recognizes that a consent has been given for displaying the embedded video on your browser.

More details can be found in our data privacy statement

WATCH THE VIDEO

Constantin Luser

11. SEP 2021—24. FEB 2022
Vernissage mit Filmpremiere FR 10. SEP 2021, 20:00 Uhr

Mit feinen Drahtgebilden aus Messing führt Luser seine Zeichnungen in die dritte Dimension über. Musik und Klang sind in den vergangenen Jahren zu einem zentralen Aspekt seiner Arbeit geworden. Im MuTh werden neue Raumzeichnungen gezeigt, die als bewegte Strukturen Klang materialisieren und im Raum schweben lassen.

 

WEBEN MIT DEM STIFT
Kurz-Dokumentarfilm von Sara Arnsteiner, 2018/2019, 39 min

Wir freuen uns, zur Ausstellungseröffnung im MuTh den Kurzdokumentarfilm von Sara Arnsteiner zeigen zu dürfen, der in der offiziellen Auswahl der „Diagonale’20 – Die Unvollendete“ zu sehen war. In „Weben mit dem Stift“ porträtiert die Regisseurin die zeichnerischen, skulpturalen und musikalischen Schaffensprozesse des Künstlers.

Sabine Hauswirth: Open Up

Eine Fotoinstallation mit den KünstlerInnen des MuTh

9.—27. MAR 2022
Vernissage DI 8. MAR 2022, 20:00 Uhr

In filmischen Sequenzen werden KünstlerInnen in der dekonstruktivistischen, luftig lichten Architektur des MuTh fotografiert, teilweise dominant, manchmal auch nur schemenhaft wahrnehmbar, in Aktion, mit ihren wichtigsten Objekten, ihren Musikinstrumenten. Daraus entsteht ein raumfüllendes filmisches Band, rhythmisch aus mehreren fotografischen Stills zusammengesetzt. Der Innenraum des MuTh dient als Ausstellungsträger dieser Fotoinstallation, der ihren Protagonisten auch in Pandemie-Zeiten ein wenig der verlorengegangenen Aufmerksamkeit zurückgibt.

im Rahmen von FOTO WIEN

SABINE HAUSWIRTH: DEKONSTRUKTION, REFLEXION, EXTENSION …

22. APR—23. JUN 2022
Vernissage DO 21. APR 2022, 20:00 Uhr

Manchmal muss man Wände niederreißen. Das passierte im MuTh mit der Dekonstruktion des bisherigen Eingangsbereiches, um eine neue, einladende Kommunikationsfläche zu schaffen. Sabine Hauswirth begleitete diesen Prozess fotografisch. Da sie sich seit Jahren mit dem Themenkreis „Dekonstruktion, Reflexion, Extension“ beschäftigt, wird die Ausstellung mit auf Baustellen gesammelten fotografischen Zeugnissen von Abriss, architektonischer Veränderung und Erweiterung, ergänzt.