Zugesagt
DO 21.
Okt
2021
19:30 Uhr
Bühne
Gerald Preinfalk

LIEBER SAXOPHON FRANÇAIS

Frankreich, komponiert und improvisiert | Curated by Gerald Preinfalk

Kammermusik | Jazz | Neue Musik | Konzert | Erwachsene

Jazz verhalf dem Saxophon zum Durchbruch. In der Klassik dauerte es bis in die 1930er Jahre. Erst Könner wie der Franzose Marcel Mule, der erste „Supervirtuose“ auf dem Saxophon, halfen mit ihren Kompositionsaufträgen, dass sich das von Adolphe Sax erfundene Instrument auch in der Klassik etablierte. Nach der Verbeugung vor dem klassischen Saxophon kehrt Gerald Preinfalk mit seinem neuen Ensemble „Trismo“ in die jazzige Gegenwart zurück: Klaus Paier, Asja Valcic und Preinfalk präsentieren ihre CD „Fractal Beauty“, ausschließlich mit Eigenkompositionen.

1. Teil: ALFRED DESENCLOS Prelude, Cadence et Finale, BRUNO MANTOVANI L’Incadescence de la bruine, FLORENT SCHMITT Légende op. 66, LUCI ROBERT: Cadenza 2. Teil: CD-Präsentation „Fractal Beauty“ mit Kompositionen von KLAUS PAIER, ASJA VALCIC und GERALD PREINFALK
Gerald Preinfalk Saxophone, Klarinetten
Iren Seleljo Klavier
Klaus Paier Akkordeon
Asja Valcic Violoncello
Enthalten in folgenden Abonnements:
Nichts mehr verpassen

Jetzt unseren Newsletter abonnieren.

    Wir behandeln Ihre Daten sorgfältig.
    Es gilt die Datenschutzerklärung der Wiener Sängerknaben Konzertsaal Betriebs- GmbH
    Junges MuTh

    für alle unter 26

    mehr Infos