Saison
2023/24
Zyklus Kammermusik im MuTh 2023/24, Maria Radutu, Foto: Moritz Schell

Zyklus KAMMERMUSIK

Helle Komponistensterne strahlen. Tonsetzerseelen tönen dunkel und fröhlich, geben sich retrospektiv oder blicken nach vorne. Vernachlässigte Meisterinnen der Musik zeigen laut auf: Der neue Kammermusikzyklus des MuTh schärft die Hörsinne und bittet auf eine Reise in die unergründlichen wie faszinierenden Weiten der Kammermusik.  

 

Buchen Sie hier das optionale Zusatzkonzert “Matthias Bartolomey - Solo” zum ermäßigten Preis von -20%! 
Einen Promocode erhalten Sie nach Buchung des Zyklus automatisch per Email zugesendet.

Kartenpreise Zyklus:
  • Kategorie A | 216,00 €
  • Kategorie B | 196,80 €
  • Kategorie C | 168,00 €
  • Loge | 240,00 €
  •  
  • Junges MuTh bis 26 Jahre
  • Kategorie A | 120,00 €
  • Kategorie B | 96,00 €
  • Kategorie C | 67,20 €
MI 20.
Mär
2024
19:30 Uhr
Kammermusik | Klassik
| Konzert
Konzert
Erwachsene
Zugehört! Herbert Lachenmann fordert, Weberns „Bagatellen“, jedem Streichquartettkonzert voranzustellen. Als Schärfung des Hörens. Das Minetti Quartett öffnet mit Webern die Sinne für Mozarts „Dissonanzenquartett“, das nach 238 Jahren noch staunen macht. So wie Beethoven auf unerreichte Kammermusikgipfel stürmte.
DO 25.
Apr
2024
19:30 Uhr
Kammermusik | Klassik
| Konzert
Konzert
Erwachsene
Das TrioVanBeethoven bietet zwei spätromantische Klaviertrios der 1890er zum Vergleich an. Die Werke von Arensky (op.32) und Zemlinsky (op.3) zeigen die Möglichkeiten dieser musikalisch spannenden wie widersprüchlichen Epoche. Arensky, der lyrisch auf Tschaikowsky Zurückblickende, kontrastiert mit Zemlinskys kühner Harmonik, die das Ende der Romantik ankündigt. Bernsteins im Wechsel der Traditionen oszillierendes Streichtrio verdichtet und versöhnt die beiden Gegenpole. 
DI 11.
Jun
2024
19:30 Uhr
Kammermusik
| Konzert
Konzert
Erwachsene
Die Musik Johann Sebastian Bachs verbindet Emotionalität, Strenge, Klarheit und zeichnet sich durch ihre absolute Zeitlosigkeit aus. Keine Musikerin, kein Musiker kommt im Laufe der Ausbildung um dieses zentrale Gestirn am Komponistenhimmel herum. Auf einige der dreistimmigen Inventionen von Bachin Streichtriobearbeitung folgen zwei Meisterwerke späterer Jahrhunderte, von Ravel und Tschaikowsky, mit denen demonstriert werden kann, was man auch dank Bach gelernt hat.
Nichts mehr verpassen

Jetzt unseren Newsletter abonnieren.

    Wir behandeln Ihre Daten sorgfältig.
    Es gilt die Datenschutzerklärung der Wiener Sängerknaben Konzertsaal Betriebs- GmbH
    Junges MuTh

    für alle unter 26

    mehr Infos