DO 16.
Nov
2023
19:30 Uhr
Bühne
"Theatre"

MUSIK MIT CLICK: FILMMUSIK

Über die unterschiedlichen Wirkungsweisen von Musik im Film | Close Up – Musik nah und neu | kuratiert von Irene Suchy

Neue Musik | Konzert | Vermittlung | 10+ | Kinder | Jugend | Erwachsene | Schule Sekundarstufe

Wie passt die Musik zum Film – Wie passt der Film zur Musik? 
Wie verändert sich das Bild? Wie das Geschehen? Was werdet Ihr erleben? 

Nach diesem Konzert mit dem (Film-)Komponisten Alexander Kukelka und seinem Ensemble werden Sie (Lieblings-)Filme anders „hören“ und Filmmusik neu „sehen“!

Tauchen Sie ein in die Kompositionen und erleben Sie, wie Musik und Film in perfekter Harmonie verschmelzen! Dazu gibt es Filmmusikgeschichten von und über Alfred Hitchcock, Stanley Kubrick, Rachel Portman, Hildur Gudmansdottir und vielen anderen zu hören!

Auf anschauliche Weise wird gezeigt, dass Filmmusikdramaturgie kein alleinig musikimmanentes Reflektieren musikalischer Form ist, sondern sich der Film in erster Linie als „Gesamtkunstwerk“ begreift, der seine außermusikalischen Ebenen, d. s.: Bildinhalt, Bildgestaltung, Dialog, Atmos, Geräusche, Originalton, Sounddesign, etc. auf spannende und überraschende Weise stets in Bezug zu den gewählten musikalischen Sprachmitteln setzt.

Zusätzlich haben Sie die Möglichkeit, gemeinsam mit den Musiker:innen live eine Filmvertonung mitzugestalten und dabei auch Fragen zur Entstehung der Musik und zur Zusammenarbeit zwischen Komponist:innen und Filmemacher:innen zu stellen!

"Über die unterschiedlichen Wirkungsweisen von Musik im Film"

Zuerst, unterlegt mit Klängen von Vivaldi, Mozart, Wagner, Debussy und Philip Glass, gibt die Opening-Sequenz eines Roadmovies Aufschluss über die Einflüsse der klassischen Musik auf die Filmmusik!

Dann werden, anhand eines rasanten Kurzfilms aus der Nachwuchs-Werkstatt der Filmakademie Wien und durch den Einsatz unterschiedlicher neukomponierter Tracks, die verschiedenen Wirkungsweisen von Musik zum Bild dargestellt. Dabei folgt die Musik nicht nur den geläufigsten filmmusikdramaturgischen Grundkonzepten, wie:

„Playing the Action“ = illustrieren, „Playing against the Action“ = kontrapunktieren & „Playing the Subtext“ = polarisieren, sondern durchmisst – von der illustrativ slapstickhaften „Stummfilmmusik“mit ihrem„Mickey Mousing“, über die klassische „Leitmotiv- und Moodtechnik“ bis hin zur minimalistischen „Baukasten-Technik“ mit ihren „abstrakt-geräuschhaft-improvisierten“ Texturen – den filmmusikalischen Raum und lässt dadurch die wichtigsten Ästhetiken anklingen. 

Ein virtuos choreographierter Musiksketch, von und mit dem berühmten Filmkomiker Jerry Lewis, geht darüber hinaus der spannenden Frage nach: Wer begleitet hier eigentlich wen?

Und zu guter Letzt erklingen natürlich berühmte Filmmusikthemen von Ennio Morricone bis John Williams, von Henry Mancini bis Lalo Schifrin. In einem mitreißenden Potpourrie – arrangiert und unter der musikalischen Leitung von Alexander Kukelka am Klavier – musizieren die Ausnahmemusiker:innen Aliosha Biz an der Violine, der Klarinettist Wolfgang Kornberger und der Schlagzeuger Kevan Teherani!

__________

Dieses Projekt wird mit Mitteln des Bundesministeriums für Kunst, Kultur und öffentlicher Dienst und Sport und der Kulturabteilung der Stadt Wien ermöglicht.
Wir danken für die Unterstützung!

Alexander Kukelka Komposition/Arrangements, musikalische Leitung, Klavier
Aliosha Biz Violine
Wolfgang Kornberger Klarinette/Bassklarinette
Kevan Teherani Schlagwerk/Drums
Christopher Stallybrass Video/Bildbearbeitung
Irene Suchy Moderation
Kartenpreise:
  • Einheitspreis | 18,00 €
  • im Klassenverband pro Schüler:in | 9,00 €
Enthalten in folgenden Abonnements:
Nichts mehr verpassen

Jetzt unseren Newsletter abonnieren.

    Wir behandeln Ihre Daten sorgfältig.
    Es gilt die Datenschutzerklärung der Wiener Sängerknaben Konzertsaal Betriebs- GmbH
    Junges MuTh

    für alle unter 26

    mehr Infos